Naturalis®

Wirkstoff: 0,185 g/kg  Beauveria bassiana

Insektizid gegen Weiße Fliegen

Wirkungsweise

Die Sporen von Beauveria bassiana haften an der Cuticula der Schadinsekten. Nach der Keimung dringen die Pilzhyphen von Beauveria bassiana in den Wirt ein und breiten sich dort aus. Der Tod des Wirtes wird durch das mechanische Eindringen des Myzeliums und dem Nahrungsentzug sowie dem Verlust von Wasser ausgelöst. Naturalis® wirkt gegen alle Stadien (Eier, Larven, Adulte) der Weißen Fliege. 

 

Anwendung

geschlossen

geschlossen

Gemüsebau

Anwendungsdetails Gemüsebau

Fruchtgemüse:

Gegen Weiße Fliegen von Knospenöffnung bis zur Ernte im Gewächshaus:
ab Knospenaufbruch

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 15
In der Kultur bzw. je Jahr: 15

Abstand: 3 bis 7 Tage

Anwendungstechnik: spritzen

Aufwand: 
Pflanzengröße bis 50 cm: 0,75 l/ha in 600 l/ha Wasser
Pflanzengröße 50 bis 125 cm: 1,25 l/ha in 1.000 l/ha Wasser
Pflanzengröße über 125 cm: 2 l/ha in 1.500 l/ha Wasser

Wartezeit: F

 

 

Die Pflanzenteile müssen vollständig benetzt werden. Naturalis® sollte abends angewendet werden. Die erste Anwendung muss bei Befallsbeginn vor dem Auftreten der ersten Symptome erfolgen. Zur Erzielung eines hohen Wirkungsgrades sollte die Anwendung mehrmals wiederholt werden. Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 20-27 °C, die relative Luftfeuchtigkeit > 60 %. 

 

Zierpflanzenbau

Anwendungsdetails Zierpflanzenbau

Zierpflanzen:

Gegen Weiße Fliegen von der Entfaltung des 1. Laubblattes/Blattquirl bis Sichtbarwerden der Ersten Blütenblätter im Gewächshaus:

bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 15
In der Kultur bzw. je Jahr: 15

Abstand: 3 bis 7 Tage

Anwendungstechnik: spritzen

Aufwand: 
Pflanzengröße bis 50 cm: 0,75 l/ha in 600 l/ha Wasser
Pflanzengröße 50 bis 125 cm: 1,25 l/ha in 1.000 l/ha Wasser
Pflanzengröße über 125 cm: 2 l/ha in 1.500 l/ha Wasser

Wartezeit: F

 

 

Die Pflanzenteile müssen vollständig benetzt werden. Naturalis® sollte abends angewendet werden. Die erste Anwendung muss bei Befallsbeginn vor dem Auftreten der ersten Symptome erfolgen. Zur Erzielung eines hohen Wirkungsgrades sollte die Anwendung mehrmals wiederholt werden. Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 20-27 °C, die relative Luftfeuchtigkeit > 60 %. 

 

Produktdetails

Mischbarkeit

Naturalis® kann mit anderen Insektiziden gemischt werden. Außerdem ist Naturalis® mischbar mit Kupfer- und Schwefelprodukten. Die Ausbringung von anderen Fungiziden muss mit einem Zeitabstand von mindestens 2 Tagen erfolgen.

Lagerung und Haltbarkeit

Kühl, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern. 
Bei Raumtemperatur 6 Monate haltbar. Bei max. 4 °C ein Jahr haltbar. 

Gebindegröße

Flasche (1 Liter)

Zugelassen bis

31.12.2024

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Zurück