Eretmocerus eremicus - Erzwespe

Zur Bekämpfung der Weißen Fliege bei hohen Temperaturen

Produktbeschreibung

Die gelb gefärbte Erzwespe Eretmocerus bevorzugt für die Parasitierung das 2. und 3. Larvenstadium der Weißen Fliege. Eretmocerus eremicus parasitiert sowohl Trialeurodes als auch Bemisia-Weiße Fliegen, die sich daraufhin gelblich verfärben.

Bevorzugte Lebensbedingungen

Die Durchschnittstemperatur im Gewächshaus sollte über 20 °C liegen. Die Eretmocerus-Erzwespen sind im Vergleich zu Encarsia-Erzwespen auch noch bei höheren Temperaturen (über 30 °C) aktiv und dann auch effektiver.

geschlossen

geschlossen

Anwendung

Gemüsebau

Anwendungsdetails Gemüsebau

  • vorbeugend 1-2 Eretmocerus/m²
  • 5 (-10) Eretmocerus/m² bei erstem Befall, wiederholt alle 7 Tage
Zierpflanzen

Anwendungsdetails Zierpflanzen

  • vorbeugend 2-3 Eretmocerus/m²
  • ab beginnendem Befall 5-10 Eretmocerus/m², wiederholt nach 7 Tagen

Anwendungshinweise

Eretmocerus sollten standardmäßig bereits frühzeitig in der Kultur eingebracht werden.

Die Kärtchen werden in den unteren Bereichen der Pflanzen aufgehängt. Sie sollten mindestens 10 Tage hängen bleiben.
Die ersten Parasitierungen sind frühestens nach 14 Tagen sichtbar.
Mit einer Mischung aus Encarsia formosa und Eretmocerus-Erzwespen werden verschiedene Arten der Weißen Fliege als auch wechselnde Klimabedingungen während der Kultur für die Bekämpfung berücksichtigt.

Produktdetails

Liefereinheiten

1.000/5.000 Stk. solo oder als Mix mit Encarsia formosa - Erzwespen
Lieferung auf Kärtchen zum Aufhängen in die Kultur.

Zurück