Promanal® Neu

Mineralöl gegen Spinnmilben, Schild- und Wollläuse

Produktbeschreibung

Promanal® Neu zur Austriebsspritzung im Obst- und Weinbau und gegen Schild- und Wollläuse an Zierpflanzen.

geschlossen

geschlossen

Anwendung

Kernobst

Anwendungsdetails Kernobst

Gegen die Wintereier von Spinnmilben zur Minderung des Frühbefalls von Beginn des Blattknospenschwellens an bis Grünknospenstadium
Bei Befall, unter Beachtung der Schadensschwelle

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 1
In der Kultur bzw. je Jahr: 1

Anwendungstechnik: spritzen bis zur sichtbaren Benetzung

Aufwand: 10 l/ha und je m Kronenhöhe in maximal 500 l/ha Wasser und je m Kronenhöhe

Keine Anwendung vor Regen- oder Frostereignissen

Wartezeit: F

Steinobst

Anwendungsdetails Steinobst

Gegen die Wintereier von Spinnmilben zur Minderung des Frühbefalls von Beginn des Blattknospenschwellens an bis Knospenaufbruch
Bei Befall, unter Beachtung der Schadensschwelle

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 1
In der Kultur bzw. je Jahr: 1

Anwendungstechnik: spritzen bis zur sichtbaren Benetzung

Aufwand: 10 l/ha und je m Kronenhöhe in maximal 500 l/ha Wasser und je m Kronenhöhe

Keine Anwendung vor Regen- oder Frostereignissen

Wartezeit: F

Beerenobst

Anwendungsdetails Beerenobst

Gegen die Wintereier von Spinnmilben (ausgenommen in Erdbeere) zur Minderung des Frühbefalls von Beginn des Blattknospenschwellens an bis Knospenaufbruch
Bei Befall, unter Beachtung der Schadensschwelle

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 1
In der Kultur bzw. je Jahr: 1

Anwendungstechnik: spritzen bis zur sichtbaren Benetzung

Aufwand: 10 l/ha in maximal 500 l/ha Wasser

Keine Anwendung vor Regen- oder Frostereignissen 

Wartezeit: F

Weinbau

Anwendungsdetails Weinbau

Gegen die Wintereier von Spinnmilben zur Minderung des Frühbefalls von Beginn des Blattknospenschwellens an bis zur Entfaltung und Abspreizung vom Trieb des Erstes Laubblattes an Tafel- und Keltertrauben
Bei Befall, unter Beachtung der Schadensschwelle

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 1
In der Kultur bzw. je Jahr: 1

Anwendungstechnik: spritzen

Aufwand: 8 l/ha in maximal 800 l/ha Wasser

Keine Anwendung vor Regen- oder Frostereignissen

Wartezeit: F

Zierpflanzen

Anwendungsdetails Zierpflanzen

Ziergehölze

Gegen die Wintereier von Spinnmilben zur Minderung des Frühbefalls von Beginn des Blattknospenschwellens an bis zum Überragen der grünen Blattspitzen der Knospenschuppen
Bei Befall, unter Beachtung der Schadensschwelle

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 1
In der Kultur bzw. je Jahr: 1

Anwendungstechnik: spritzen bis zur sichtbaren Benetzung

Aufwand:
Pflanzengröße bis 50 cm 12 l/ha in maximal 600 l/ha Wasser
Pflanzengröße 50 bis 125 cm 18 l/ha in maximal 900 l/ha Wasser
Pflanzengröße über 125 cm 24 l/ha in maximal 1.200 l/ha Wasser

Keine Anwendung vor Regen- oder Frostereignissen

Wartezeit: entfällt

 

Zierpflanzen

Gegen Spinnmilben, Woll- und Schmierläuse und Schildlaus-Arten im Gewächshaus
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 2
In der Kultur bzw. je Jahr: 2

Abstand:
Spinnmilben: mindestens 7 Tage
Woll-, Schmierlaus und Schildlaus-Arten: mindestens 14 Tage

Anwendungstechnik: spritzen bis zur sichtbaren Benetzung

Aufwand:
Pflanzengröße bis 50 cm 1,2 ml/m² in maximal 60 ml/m² Wasser
Pflanzengröße 50 bis 125 cm 1,8 ml/m² in maximal 90 ml/m² Wasser
Pflanzengröße über 125 cm 2,4 ml/m² in maximal 120 ml/m² Wasser

Wartezeit: entfällt

Produktdetails

Einfluss auf Nichtziel-Organismen

Nicht bienengefährlich (B4).

Mischbarkeit

Promanal® Neu ist mit vielen handelsüblichen Insektiziden gut mischbar.

Nicht mit kupfer- oder schwefelhaltigen Mitteln mischen.

Lagerung und Haltbarkeit

Kühl und trocken gelagert mind. 5 Jahre haltbar

Gebindegröße

10 l, 20 l

Zugelassen bis

31.12.2020


ZL-Nr.: 024182-62

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Zurück