InsectoSec® - Insektenspray

Effektiver Langzeitschutz gegen die rote Vogelmilbe und andere kriechende Insekten

Wirkungsweise

InsectoSec® ist ein Insektizid für biozide Anwendung in der Hühnerhaltung. InsectoSec® wirkt gegen Ungeziefer ohne das Geflügel direkt behandeln zu müssen. Es kann im leeren und im belegten Stall angewendet werden und besitzt eine stark dehydrierende Wirkung gegen die rote Vogelmilbe und andere kriechende Schädlinge wie Flöhe und Ameisen. InsectoSec® wird an den bevorzugten Laufwegen und Verstecken ausgebracht. Durch Kontakt mit dem Wirkstoff stäuben sich die Schadinsekten ein und verenden innerhalb kurzer Zeit. Resistenzen sind nicht bekannt! 

 

geschlossen

geschlossen

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.insectosec.com.

Alle InsectoSec®-Produkte finden Sie in unserem Shop.

Wirkstoff

7,2 % Diatomeenerde

Verein für ökologische Schädlingsbekämpfer

Anwendung

Stallhygiene

Anwendungsdetails Stallhygiene

Sprühabstand ca. 30 cm, gleichmäßigen Sprühbelag erzeugen. Der zu Beginn leicht feuchte Film trocknet schnell und hinterlässt einen gleichmäßigen weißen Staubbelag. 
Besonders geeignet für die punktuelle Behandlung von Versteckplätzen.

Keine Wartezeit.

Aufwandmenge
Nach Bedarf

InsectoSec®- Ausbringung

 

 

Biozide sicher verwenden. 
Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. 

Auch als Stäubepräparat erhältlich!

siehe InsectoSec® - Stäubepräparat

Produktdetails

Lagerung und Haltbarkeit

Produkt ist bei trockener Lagerung mindestens 2 Jahre haltbar ab Herstellungsdatum. Es unterliegt keinem Wirkstoffabbau und ist daher auch über die vom Hersteller garantierte Mindesthaltbarkeit hinaus einsatzfähig.

Gebindegröße

500 ml Spraydose

Zugelassen bis

Das Biozidprodukt kann für die Dauer des Genehmigungsverfahrens des Wirkstoffes ohne Zulassung auf dem Markt bereitgestellt werden.

Die Biofa AG betreibt die Zulassung des Wirkstoffes Diatomeenerde zur Aufnahme in die Unionslisten genehmigter Wirkstoffe der Verordnung (EU) Nr. 528/2012 (früher Anhang I/IA der Richtlinie 98/8 EG).

Zurück